Archiv Veranstaltung 2020

Treffpunkt Mobbing

01.12.2020, 19:00–21:00

Fachkundige Beratung in kleiner Gruppe findet statt

Der Treffpunkt Mobbing am 1. 12.2020 kann leider nicht stattfinden.

Weitere Informationen zum Treffpunkt Mobbing und Anreise finden Sie hier.

Treffpunkt Mobbing

17.11.2020, 19:00–21:00

Treffpunkt Mobbing findet wieder statt

Der Treffpunkt Mobbing wird in Abhängigkeit von der jeweils aktuellen Coronalage geplant.

Termine:

Dienstag, 17. November - kann leider nicht stattfinden

Dienstag, 01. Dezember - ist weiterhin geplant!

Fachkundige Beratung in kleiner Gruppe zu Mobbing und anderen Konflikten am Arbeitsplatz.

Ort: Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Schwanthaler Str. 91

Der Raum ist groß genug, um die Hygienevorschriften und Abstandsregeln einzuhalten.

Im Flur und für den Gang zur Toilette benötigen Sie eine Maske.

Weitere Informationen zum Treffpunkt Mobbing und Anreise finden Sie hier.

Stammtisch für Mobbing-Betroffene am Arbeitsplatz

11.11.2020, 18:00–20:00

Stammtisch für Mobbing-Betroffene am Arbeitsplatz

Kontakt und Austausch

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums 2018 hat das Team der Mobbing Beratung München einen Stammtisch für Mobbing-Betroffene am Arbeitsplatz eingerichtet. Nach dem positiven Start des Stammtisches am 10. April 2019 wurde beschlossen, den Stammtisch fortzuführen. Es gibt gute Gespräche, einen regen Austausch und es werden Kontakte untereinander geknüpft.

Der Stammtisch dient dem Kontakt untereinander und dem Austausch.
Es ist kein Ort fachkundiger Beratung.

Wann: Jeden 2. Mittwoch im Monat

Uhrzeit: 18.00 bis ca. 20.00 Uhr

Ort: Forschungsbrauerei in Perlach, Unterhachinger Str. 78, 81737 München

Wir sind in einem Nebenraum, so dass die Abstandsregelungen gut eingehalten werden können.
Die Gaststätte achtet streng auf die Einhaltung der Hygiene-Regelungen.
Denken Sie an Ihre Maske.

Anfahrt:
PKW: es sind genügend Parkplätze vorhanden.
Öffentlich: S-Bahn S 7 Bahnhof Perlach, von dort ca. 7 Minuten zu Fuß.
Von der Innenstadt kommend – bei der S-Bahn hinten aussteigen – Gleisunterführung – links den Fußweg nehmen entlang der Gleise (Richtung Innenstadt) – erste Straße überqueren und sofort rechts den Fußweg durch die Wohnanlage nehmen – Straße rechts – über die Gleise - dann ist die Forschungsbrauerei auf der linken Seite

Ansprechpartner und Anfragen:
Otto Berg, Mobbing Telefon München
Tel.: 089 60 60 00 70
Di 15.00 - 18.00 Uhr und Do 09.00-12.00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.
Jeder Anwesende zahlt seine Bewirtung selbst.

 

Mobbing am Arbeitsplatz? Schon mal passiert?

22.10.2020, 19:00

Mobbing am Arbeitsplatz? Schon mal passiert?

Informationsabend von WAPE e.V. mit der Mobbing Beratung München.

Donnerstag, 22. Oktober 2020 um 19.00 Uhr

im Treffpunkt WAPE, Im Gefilde 84, 81739 München (Waldperlach).

Eine Veranstaltung von WAPE e.V. mit der Mobbing Beratung München.

Muss wegen der aktuellen Corona-Situation leider ausfallen!

Wenn Sie Fragen haben melden Sie sich bei Otto Berg von unserem Mobbing Telefon München:
089 60 60 00 70 - auch weitgehend außerhalb der Sprechzeiten erreichbar.

An diesem Informationsabend lernen Sie die Arbeit der Mobbing Beratung München - Beratungsstelle für Betroffene und Unternehmen - kennen.

„Mobbing und ungelöste Arbeitsplatzkonflikte sind in vielen Organisationen und Betrieben an der
der Tagesordnung“, stellt Herr Otto Berg immer wieder fest. Er berät seit 27 Jahren zweimal
wöchentlich betroffene Arbeitnehmer*innen am Mobbing Telefon München. Herr Berg wird die Arbeit der Mobbing Beratung München vorstellen und auf die Fragen der Anwesenden eingehen. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung weiß er was für die von Mobbing am Arbeitsplatz Betroffenen wirklich wichtige Hilfe und Unterstützung bedeutet. Er wird in der Diskussion Tipps geben, wie man die Mobbingsituation umgehen und sich selbst helfen kann. Auch für Unternehmen und Verantwortliche hat er Tipps, was getan werden kann, um die Situation zu
verbessern.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Aufgrund der vorgegebenen Teilnehmerzahl, empfehlen wir eine
Anmeldung vorab per Mail an Anmeldung@waldperlach.de
Oder telefonisch 0178 21 11 88 0

Der Treffpunkt WAPE und die Mobbing Beratung München freuen sich auf Ihr Kommen.

Was tun gegen Mobbing und Bossing am Arbeitsplatz?

03.03.2020, 19:00–21:00

Was tun gegen Mobbing und Bossing am Arbeitsplatz?
Handlungsempfehlungen des Arbeitsrechtlers Wilfried Dormann

Treffpunkt Mobbing am Dienstag, 03. März 2020, 19.00-21.00 Uhr in München


Ort:
München, Schwanthalerstr. 91, KDA-Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
(U-Bahnstation Theresienwiese, Ausgang Schwanthalerstraße)

Referent:
Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Wilfried Dormann, München

Veranstalter:
Mobbing Beratung München,
Netzwerk Respekt am Arbeitsplatz - Paten gegen Mobbing und
KDA - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche

Eintritt: 10,00 Euro
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Begriffe Mobbing und Bossing sind in Deutschland gesetzlich nicht definiert. Im Arbeitsrecht versteht man unter Mobbing Angriffe gegen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die sich durch Schikanen, Diskriminierungen und psychische Gewalt äußern und systematisch über einen längeren Zeitraum zielgerichtet ausgeübt werden. Der betroffene Mitarbeiter soll schlussendlich aus dem Betrieb herausgeekelt werden.

Gehen die Verletzungshandlungen von Vorgesetzten aus, spricht man auch von Bossing. Bossing ist deshalb eine besondere Form von Mobbing.

Rechtsanwalt Dormann gibt zunächst einen Überblick über die rechtlichen Begriffe und erläutert an praktischen Beispielfällen, wie man sich gegen Mobbing erfolgreich zur Wehr setzen kann. Sie erhalten wertvolle Informationen, was Sie selbst tun können, um die für Sie schwierige berufliche Situation zu verbessern, ohne dabei grundsätzlich Ihren Arbeitsplatz zu gefährden. Im gemeinsamen Dialog zu Fragen aller Anwesenden werden die vielfältigen juristischen Hürden in Mobbingverfahren fachmännisch erörtert.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Arbeit zwischen Lust und Frust - Konflikte und Mobbing konstruktiv bewältigen

03.02.2020, 18:00–19:30

Eine Veranstaltung des DGB-Bildungswerkes, Region München.

Datum:          Montag, 3. Februar 2020, 18.00-19.30 Uhr

Ort:               München, DGB - Haus, Schwanthaler Str. 64
                      (U-Bahnstation Theresienwiese, Ausgang Schwanthaler Straße)

Referent:       Ludwig Gunkel, Diplom-Psychologe, Mobbing Beratung München

Eintritt:            8 Euro

Anmeldung:  Nur bei DGB-Bildungswerk: Anmeldung@Bildungswerk-Bayern.de
                        oder per FAX: 089 / 5380494
                        Bitte Name, Adresse und Kurs-Nr. (D317-20/1) angeben.
                        Anmeldung auch direkt bei Veranstaltungsbeginn möglich.

Betriebliche Veränderungen, steigender Leistungsdruck, Konkurrenz und Dauerstress führen vermehrt zu Konflikten. Diese werden nicht offen, sachlich und fair ausgetragen, sondern eskalieren, Schikanen und destruktive Angriffe häufen sich, Kollegen müssen als Ventil herhalten und werden von ihren Kolleg/innen oder Vorgesetzten zum Sündenbock für ungelöste Probleme gemacht. Mobbing ist die Folge. Mobbing macht die Betroffenen krank und führt zu massiven wirtschaftlichen Schäden für den jeweiligen Arbeitsbereich. Demgegenüber sind gute Beziehungen am Arbeitsplatz gesünder und produktiver. Der Referent beleuchtet dieses Spannungsfeld und erläutert, wieso Konflikte eskalieren und Mobbing entsteht.

Aus der Erfahrung der Mobbing Beratung München wird erarbeitet, wieso Mobbing entsteht, wie  Konflikte mit Kollegen/innen oder Vorgesetzten geklärt werden können, wie Mobbing frühzeitig erkannt wird und welche Strategien gegen Mobbing wirkungsvoll sind.

Runder Tisch Konfliktkultur in Unternehmen und Organisationen

30.01.2020, 13:00–17:00

Runder Tisch Konfliktkultur in Unternehmen und Organisationen

2. Veranstaltung „Netzwerk Konfliktkultur“ aller Aktiven und Interessierten aus Unternehmen, Organisationen und Institutionen

Donnerstag, 30. Januar 2020, 13 – 17 Uhr, in München

München, Hansa-Haus, Brienner Str. 39

„Einmal Hölle und zurück“
Die immer schnelleren Veränderungen in Unternehmen und Organisationen führen zu vermehrten Konflikten: Zwischen den Beschäftigten, zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter/innen, zwischen Teams u.a.. Verschiedene Interessen, ein unterschiedlicher Umgang mit den Veränderungen, Informationslücken, unklare betriebliche Strukturen und anderes sind die Ursachen.
Wenn Konflikte nicht frühzeitig erkannt und gezielt bearbeitet werden, eskalieren sie bis hin zu Mobbing, Diskriminierung und Belästigung.
Die Weiterentwicklung einer konstruktiven Konfliktkultur in Unternehmen und Organisationen sowie die Vernetzung der betrieblichen und außerbetrieblichen Akteure ist das Ziel des „Netzwerkes Konfliktkultur“.
Der zweite Runde Tisch Konfliktkultur möchte die Handlungskompetenz der verschiedenen Akteure stärken und so einen „Notfallkoffer“ im Umgang mit akuten und chronischen Konflikten befüllen.
Wir werden einen konkreten Fall vorstellen und diesen dann an sechs runden Tischen aus der Perspektive der verschiedenen betrieblichen Akteure bearbeiten. Dabei werden erfahrene Moderatoren/innen ihr Erfahrungs- und Expertenwissen einbringen. Hierdurch soll es uns gelingen konkrete Handlungsmöglichkeiten für die jeweilige betriebliche Rolle zu erarbeiten.

„Inmitten von Schwierigkeiten liegen Gelegenheiten“ (Albert Einstein) – diese wollen wir nutzen und gemeinsam Handlungskompetenz weiterentwickeln.

Impressionen und Ergebnisse des ersten Runden Tisches Konfliktkultur finden Sie hier.

Programm

13:00 Ankommen bei Getränken und kleinem Imbiss
13:30 Begrüßung, Einführung, Vorstellen der Akteure und des Ablaufs,
Vorstellung des Falles und seiner Aspekte
14:30 Arbeit an den „Runden Tischen“:

Diskutieren und Erarbeiten von Handlungsoptionen und Interventionen aus Sicht verschiedener betrieblicher Akteure/Rollen:

  • Arbeitnehmervertreter/innen
  • Direkte Führung (Vorgesetzte/r)
  • Arbeitgeber
  • Betroffene
  • Team/Kollegen/innen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement/Prävention

16:00 Ausstellung der Gruppenergebnisse,
Eckpunkte für einen Handlungsleitfaden: Handlungsoptionen der betrieblichen Akteure
16:45 Wie geht es weiter?
17:00 Ende
Dazwischen wird es immer wieder Zeit für Pausen geben.

Akteure:

  • Sandra Böhm
    Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement, AOK Bayern, Zentrale, Fachbereich Arbeitswelt
  • Christine Christ
    Dipl.-Psychologin, Personalreferentin, Führungskräfte-Coaching, Konsens e.V.
  • Wilfried Dormann
    Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, Experte für rechtliche Fragen zu Mobbing am Arbeitsplatz
    www.kanzlei-dormann.de
  • Ludwig Gunkel
    Dipl.-Psychologe, Betriebliches Gesundheits management, Konflikt- und Mobbingberater, Mobbing Beratung München/ Konsens e. V.
  • Jörg Maier
    Mobbingberater, Experte für Systemanalyse und Konflikte, Betriebsseelsorge München
  • Sybille Ott
    Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern, Regionalstelle München
  • Ute Schmidmayer
    Mobbing- und Konfliktberaterin, Expertin für Betriebliches Eingliederungsmanagement, JobkonfliktFeuerwehr


Ort:

Hansa-Haus, Brienner Str. 39, München, Innenhof
Anreise / Parken:
Zentral in München: Zwei Minuten vom U-Bahnhof U2 ‘Königsplatz’ Richtung Stiglmaierplatz.
Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, denn spezielle Parkplätze stehen nicht zur Verfügung. Parken ist nur eingeschränkt und kostenpflichtig auf der Brienner Straße möglich.

Organisation:

Mobbing Beratung München / Konsens e. V.
Postfach 83 05 45
81705 München
Mail: info@mobbing-consulting.de
Tel.: 089 / 90 93 90 94
Verantwortlich: Ludwig Gunkel

Anmeldung:

Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Teilnahme ist nur nach schriftlicher Anmeldung mit dem Anmeldeformular (siehe Anhang Einladung und Anmeldeformular) möglich:
Mail: info@mobbing-consulting.de
Fax: 089/90 93 90 96
Die Anmeldung wird bestätigt.

Kosten:

Es wird kein Kostenbeitrag erhoben.

Veranstalter:

  • Mobbing Beratung München / Konsens e.V.
  • AOK Bayern
  • Katholische Betriebsseelsorge
  • kda - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang. - Luth. Kirche in Bayern, Regionalstelle München
  • JobkonfliktFeuerwehr
  • Netzwerk Respekt am Arbeitsplatz - Paten gegen Mobbing

Datenschutzhinweise:

Mit meiner Anmeldung stimme ich zu, dass Name, Institution und Funktion sowie die E-Mail-Adresse auf der Teilnehmerliste der Veranstaltung aufgeführt werden, da die Veranstaltung der Vernetzung und gegenseitigen Unterstützung auch über die Veranstaltung hinaus dienen soll.
Die mit der Anmeldung übermittelten Daten werden laut DSGVO von Konsens e. V. gespeichert und verarbeitet, um die Veranstaltung zu organisieren.
Weitere Hinweise finden sich unter www.mobbing-consulting.de/Impressum und Datenschutz.
Ich bin damit einverstanden, dass Fotos, die während der Veranstaltung gemacht werden, zur Berichterstattung in Presse und (sozialen) Medien, sowie auf den Websites der Mobbing Beratung München und des „Netzwerkes Konfliktkultur“ genutzt werden können.
Die Teilnehmerliste der Veranstaltung mit Name und Adresse wird unter strenger Einhaltung des Datenschutzes an den KDA zum Zweck der Meldung als Veranstaltung der Erwachsenenbildung weitergegeben.
Meine E-Mail-Adresse wird für die Information des „Netzwerkes Konfliktkultur“ von Konsens e.V. gespeichert.
Mit meiner Unterschrift bzw. Anmeldung zur Veranstaltung stimme ich diesen Datenschutzhinweisen zu. Diese Zustimmung kann jederzeit (per E-Mail an info@mobbing-consulting.de) widerrufen werden.

 

Ort: München