Archiv Veranstaltung Oktober 2016

Mini-Workshop zur konstruktiven Kommunikation in Konfliktsituationen

11.10.2016, 19:00–21:00

Workshop zur konstruktiven Kommunikation in Konfliktsituationen
auf der Basis der gewaltfreien Kommunikation und aus der Praxis der Mediation

Ort:
München, Brienner Straße 44
(U-Bahnstation Königsplatz oder Stiglmaierplatz)

Trainerin:
Silka Strauss, zertifizierte Mediatorin, Mobbing- und Konfliktberaterin

Veranstalter:
Mobbing Beratung München und Netzwerk Respekt am Arbeitsplatz

Teilnehmerbeitrag:
12,00 Euro

Anmeldung erforderlich!
Bitte Anmeldung unter: info@mobbing-consulting.de mit Angabe von Name, Telefonnummer und E-Mailadresse.

 

Genaues Zuhören ist die Voraussetzung den Anderen besser zu verstehen.

Sie werden den wichtigen Unterschied zwischen Beobachtung und Interpretation kennenlernen. Sie werden verstehen, dass die Trennung von Sachebene und Person Ihre Beziehung verändern kann.

Den Weg vom Wunsch zur Bitte.

Wir gehen den Fragen nach:
Welche Grundbedürfnisse gibt es?
Was ist wertfreies Denken?
Was sind Positionen und warum bringen sie in einer Konfliktsituation keine Lösung?

Übungen:

▪     Richtig Zuhören

▪     Feedback geben und nehmen

▪     Eigene Sätze kreieren, die in vielen Situationen sehr hilfreich sind.

▪     Eine Bitte in 4 Schritten formulieren

"Die ultimative Mobbing-Show" - Unglaubliches zu einem ernsten Thema

04.10.2016, 19:00–21:00

Was die Berater der Mobbing Beratung München erleben - szenisch dargestellt
– und was ein Arbeitsrechtsexperte dazu sagt

Treffpunkt Mobbing am Dienstag, den 04.10.2016, 19.00-21.00 Uhr in München

Ort:
München, Schwanthalerstr. 91, KDA - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
(U-Bahnstation Theresienwiese, Ausgang Schwanthalerstraße)

Experten:
Wilfried Dormann, Rechtsanwalt für Arbeitsrecht
Otto Berg, Mobbing Telefon München

Einführung und Szenen:
Silka Strauss, zert. Mediatorin, Mobbing- und Konfliktberaterin
Ute Schmidmayer, JobkonfliktFeuerwehr

Moderation:
Ludwig Gunkel, Diplom-Psychologe, Mobbing Beratung München

Veranstalter:
Mobbing Beratung München, Netzwerk Respekt am Arbeitsplatz und
KDA - Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche

Eintritt: 10,00 Euro

Anmeldung ist nicht erforderlich!

Die Mobbing Beratung München hat Ausrutscher von Arbeitgebern und kuriose Erfahrungen von Beschäftigten dokumentiert - Datenschutz und Vertraulichkeit werden hierbei selbstverständlich strikt gewahrt. Diese werden in kurzen Szenen vorgespielt. Rechtsanwalt Wilfried Dormann nimmt Stellung: Was ermöglicht das Direktionsrecht dem Arbeitgeber und wo werden rechtliche Grenzen überschritten?

Einen breiten Raum werden wertvolle Tipps zu den Rechten und Pflichten der Mitarbeiter am Arbeitsplatz einnehmen. Wieviel Überwachung und Kontrolle im Arbeitsverhältnis ist erlaubt? Arbeitnehmer müssen stets mit Kontrollen rechnen. Aber auch hier sind die Mitarbeiter nicht rechtlos. So stellt beispielsweise die Überwachung einer Arbeitnehmerin durch Videoaufnahmen eines Detektivs einen ungerechtfertigten Eingriff in das Persönlichkeitsrecht dar. Wie ist die Rechtslage bei Verbalent­gleisungen? Ist die Bezeichnung „Kollegenschwein“ ein ausreichender Kündigungsgrund?

Im Ergebnis bleibt festzuhalten, dass es sehr viele unangenehme Geschehnisse im Arbeitsleben gibt. In diesem Zusammenhang stellt sich immer die Frage, was der Mitarbeiter akzeptieren muss und ab welchem Zeitpunkt ein nicht mehr hinnehmbarer Eingriff in das Persönlichkeitsrecht des Einzelnen vorliegt.